Die Deutschsprachige Debattierliga (DDL) ist der Zusammenschluss dezentral organisierter Debattierturniere im deutschsprachigen Raum zu einem gemeinsamen ganzjährigen Wettbewerb. Gewertet werden die Leistungen von Clubs, Rednern und Juroren.
Das Regelwerk der DDL findet sich hier, Kontaktaufnahme mit den Koordinatoren Leonardo Martinez und Sibylla Jenner ist jederzeit per E-Mail möglich.

Samstag, 18. Juni 2011

Vor dem Endspurt

Anbei die vollständigen Zwischenstände nach dem Turnier in Dortmund sowie ein paar Statistiken für zwischendurch.

Beide FDL-Titel sind noch völlig offen. Nach dem Erfolg in Dortmund kann Berlin den Gesamtsieg nun aus eigener Kraft schaffen. Mit zwei Siegen wäre die BDU auf jeden Fall vorn, egal wie Mainz abschneidet. Andererseits könnte Mainz den Gesamtsieg aber schon in Magdeburg unter Dach und Fach bringen, ist dazu aber auf fremde Mithilfe angewiesen.
Patrick scheint zwar komfortabel in Führung zu liegen, aber alle unmittelbaren Verfolger können noch ein weiteres Turnier in die Wertung bringen, ohne dass sie ein Streichresultat angerechnet bekommen. Nicolas und Wladi würde also bereits ein sechster Platz in Magdeburg oder Greifswald genügen, um Patrick wieder zu überholen.

- Bei bislang neun Turnieren haben sich sieben verschiedene Clubs in die Siegerlsite eintragen können, nur Berlin siegt mehrfach (gleich dreimal).
- Top of the Tab war jedesmal ein anderer Redner.
- 36 verschiedene Clubs hatten bislang Teams auf FDL-Turnieren am Start. Die meisten Clubs waren in Berlin am Start: Dort waren 17 Vereine mit mindestens einem Team vertreten. Insgesamt 24 Clubs konnten sich bislang in den Punkten platzieren.
- Bei sechs verschiedenen Turnieren war bislang nur die Berlin Debating Union am Start. Sechs andere Vereine kommen auf fünf Turnierteilnahmen.
- Insgesamt haben bislang 294 verschiedene Redner an FDL-Turnieren teilgenommen. Das größte Turnier war Tübingen mit 81 Rednern. 127 Redner konnten sich in den Top20 eines Turniers platzieren und somit Punkte gewinnen.
- 218 Redner waren nur bei einem FDL-Turnier am Start, sechs Redner bei vier Turnieren. Mehr als vier Starts hat niemand vorzuweisen.




Sonntag, 5. Juni 2011

Berlin siegt in Dortmund

Die vollständigen Ergebnisse folgen noch, hier schonmal in aller Kürze: Berlin (Umscheid, Ehmann, Adams) schlägt im Finale von Dortmund Potsdam (Hamann, Bachmann, Capelle) und gewinnt volle 20 Punkte für die FDL-Wertung. Mainz holt Platz drei und 14 Punkte, verteidigt damit die Spitze, büßt aber an Vorsprung ein: Jetzt noch sieben Punkte auf Berlin.

Samstag, 4. Juni 2011

Vorschau Dortmund: Mainz gegen Berlin

Am morgigen Samstag steigt das drittletze Turnier der FDL-Saison in Dortmund. Da München nach der mir vorliegenden Startliste nicht in der Westfalenmetrople vertreten sein wird, dürfte sich der Kampf um den FDL-Sieg an diesem Wochenende auf ein Duell zwischen Mainz (2 Teams) und Berlin (1 Team) reduzieren. Mainz hat 13 Punkte Vorsprung und wird sich bemühen, diesen noch um ein paar Punkte auszubauen, da die abschließenden Turniere in Magdeburg und Greifswald günstiger für Berlin sein dürften. Neben diesen beiden Clubs sind noch Teams aus Aachen, Münster, Iserlohn, Potsdam, Freiburg und Paderborn am Start, die zwar nicht mehr um den Gesamt-, aber natürlich um den Turniersieg streiten.

Ergebnisse und neue Gesamtstände am Sonntag an dieser Stelle.