Die Deutschsprachige Debattierliga (DDL) ist der Zusammenschluss dezentral organisierter Debattierturniere im deutschsprachigen Raum zu einem gemeinsamen ganzjährigen Wettbewerb. Gewertet werden die Leistungen von Clubs, Rednern und Juroren.
Das Regelwerk der DDL findet sich hier, Kontaktaufnahme mit den Koordinatoren Leonardo Martinez und Sibylla Jenner ist jederzeit per E-Mail möglich.

Dienstag, 16. Dezember 2014

Rote Nasen und Weihnachtsmützen in Münster



Pünktlich zum Tag der Lebkuchen, Mandarinen und roten Mäntel trafen sich in Münster die Clubs des VDCH-Landes, um um ein silbernes Rehkitz und plüschige Pinguine zu reden. Trotz (oder gerade wegen?) des trüben Wetters waren 72 Redner in 36 Teams aus Deutschland in die Stadt der Nikolausturniere gereist und wärmten sich dort an Suppe und Glühwein auf. Fast aber wäre der Weihnachtsmann im Schatten seiner Rentiere gestanden, die sich mit leuchtend roten Nasen und klingglöcklichen klimpernden Geweihen unter die Debattierer gemischt hatten. Im letzten Moment erinnerte er dann doch wieder an sich, in Form von Schokoladiger Dekoration für alle Teilnehmer. Auch die Themen, die die drei Wichtel Philipp Schmidtke, Christina Drexel und Daniil Pakhomenko mitbrachten, ließen klar werden, dass das Christkind bald vor der Tür steht. Die Festkultur von Russland und dem Westen fanden sich in Debatten um die Belieferungsgebiete von Väterchen Frost und dem Weihnachtsmann wieder und die Hände an einem Becher Glühwein wärmend hörten wir ein modernes Kapitalismusmärchen. Der Weihnachtsmann brachte aber nicht nur Schokolade und gesundes Obst, sondern auch jede Menge Punkte für die besonders braven und fleißigen Debattierclubs.

Fast ganz unten begrüßen wir die BiTS auf ihrem ersten Saisonturnier


 Aachen zog dabei das größte Geschenk, gleich 20 neue Punkte gehen auf ihr Konto. Der Finalgegner Hamburg dagegen schaffte den größten Sprung Richtung Wolken: 8 Plätze weiter oben und damit neu in den TopTen meldet sich die Hansestadt zurück. Schon ganz oben ist noch immer Münster. Aber es wird eng! Mainz und Stuttgart sind der letztjährigen Schnecke dicht auf den Fersen.

Neu auf Turnieren und in den Top 20 ein Aachener und ein BiTSer

Doch nicht nur bei den Clubs, auch bei den Rednern wurden vorweihnachtliche Punktpakete abgegeben. Das größte Geschenk bekommt Paul Huckfeld, 30 Punkte aus Münster durch Top of the Tab und damit ein Einstieg direkt auf Platz 10 unserer Tabelle. Durch zahlreiche 7. Plätze konnten sich außerdem die übliche 20 Redner über unüblich viele Punkte freuen. 304 neue Zähler finden sich verteilt.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen