Die Deutschsprachige Debattierliga (DDL) ist der Zusammenschluss dezentral organisierter Debattierturniere im deutschsprachigen Raum zu einem gemeinsamen ganzjährigen Wettbewerb. Gewertet werden die Leistungen von Clubs, Rednern und Juroren.
Das Regelwerk der DDL findet sich hier, Kontaktaufnahme mit den Koordinatoren Leonardo Martinez und Sibylla Jenner ist jederzeit per E-Mail möglich.

Sonntag, 13. November 2011

Mainz siegt in Mainz

Jan Papsch, Thore Wojke und Betty Braun gewinnen den Gutenberg Cup 2011 und machen damit den Debattierclub Johannes Gutenberg zum ersten Tabellenführer der Saison.

Die Rangfolge des ersten Saison-Turniers entspricht natürlich dem ersten Zwischenstand der Liga-Tabelle:
  1. 20 Punkte gehen nach Mainz.
  2. 16 Punkte bekommt Freiburg für den Finaleinzug.
  3. 14 Punkte erhält der punktbeste Halbfinalist Heidelberg.
  4. 12 Punkte werden an den anderen Halbfinalisten Frankfurt vergeben.
  5. 7 Punkte bleiben für Marburg,
  6. 9 Punkte für das Mixed Team "Seriöse Spaßguerilla Dortmund", von denen der Debattierclub Dortmund 6 bekommt,
  7. 5 Punkte für Mannheim,
  8. 3 Punkte für Vorjahressieger Tübingen,
  9. 2 Punkte für Magdeburg und
  10. 1 Punkt für Osnabrück.
Die Einzelredner werden nach Vorrundentab bedacht. Victoria Reuter aus Heidelberg ist somit mindestens bis zum Streitkultur-Cup in Tübingen Mitte Dezember Spitzenreiterin der FDL.

1 Kommentar :