Die Deutschsprachige Debattierliga (DDL) ist der Zusammenschluss dezentral organisierter Debattierturniere im deutschsprachigen Raum zu einem gemeinsamen ganzjährigen Wettbewerb. Gewertet werden die Leistungen von Clubs, Rednern und Juroren.
Das Regelwerk der DDL findet sich hier, Kontaktaufnahme mit den Koordinatoren Leonardo Martinez und Sibylla Jenner ist jederzeit per E-Mail möglich.

Montag, 28. Juli 2014

Wer keine Mückenstiche hat, war nicht am Bodden

Aus, aus, aus, die Saison ist aus! Die FDL - vielleicht zum letzten Mal als solche - hat einen Sieger der Saison 2013/14: Herzlichen Glückwunsch nach Marburg, welches seinen ersten Platz seit Bayreuth wacker verteidigt und ausgebaut hat!

Aber zurück auf Anfang, zum Boddencup am vergangenen Wochenende, an dem das Marburger Sommermärchen sein erfolgreiches Ende fand. Jedes Jahr das Gleiche: Crash-Unterkunft, Vorrunden in der Philologie, Grillen am Strand, Debattierer in kurzer Wäsche, Brötchen mit Pesto, Mozarella und Trockentomaten beim Finale in der Anatomie. Manche würden es uninnovativ nennen, wir nennen es das großartige Debattierer-Sommer-Treffen! Und das ist auch gut so, weil der anwesende Koordinator mit anderen Vergnügungen im Norden beschäftigt ist und der andere Koordinator aus der Ferne diesen Artikel schreibt. Egal wie die Liga im nächsten Jahr heißt, wir freuen uns wiederzukommen zum Showdown am Bodden 2015. Showdown im Kampf mit den Mücken, versteht sich.

Zum sportlichen Teil dieses Turniers. Wenn man es nicht besser wüsste, könnte man meinen, dass es ein Turnier in Berlin war, denn aus der Hauptstadt sind ganze acht Teams angereist, genauso viele wie es Berliner Teams beim Berlin Punk gab und nur geschlagen von den 9 Teams, mit denen Münster bei seinem Nikolausturnier angetreten ist.

Man wird schon fast sentimental: Die letzte FDL Tabelle für diese Saison

Berlin hat seine starke Präsenz auch in FDL Punkte umgewandelt und das Turnier gewonnen. Nachdem drei von vier der Finalteams von der BDU gestellt waren, war das aber zumindest statistisch keine Überraschung mehr. Aber auch Marburg sammelt weiter Punkte und holt nach FDL Punkten den zweiten Platz. Insgesamt wurden aber in Greifswald sehr wenige FDL Punkte vergeben, denn Berlin blockiert mit seinen acht Teams, von denen sechs in den Top 10 (und somit im FDL-Punkte-Bereich) gelandet sind, ganz viele Punkte. Mainz hat schon gesehen, dass sich an ihrem dritten Platz in der FDL nichts mehr ändern ließ und hat auf die Anreise ganz verzichtet. Pah!

Regelliebhaber wird interessieren, dass zwei Vereine - Marburg und Münster - in dieser Saison auf allen Turnieren angetreten sind und nach Adam Riese (und FDL-Regelwerk 4.1) muss daher das Turnier mit den wenigsten Punkten abgezogen werden. Beide Clubs haben aber exakt einmal nicht gepunktet, daher konnten wir Koordinatoren uns die manuelle Punktekorrektur hier ersparen.

Zur Feier des Tages sogar mit den Top 30 - die Rednertabelle

Berliner haben auch bei den Einzelrednern in diesem Turnier groß gepunktet - nur leider waren sie damit etwas spät dran, um die Top 10 noch aufzurütteln. Konrad Gütschow hat gekämpft, und seinen traditionellen Teampartner Lennart auch geschlagen am Bodden - nur leider hat es trotzdem nicht gereicht. Es hätte jedenfalls ein zweiter Platz auf dem Tab werden müssen, aber es wurde nur ein Fünfter. Damit hat sich das Zittern für Lennart gelohnt - seit unserem ersten Turnier in Heidelberg hat er den ersten Platz inne und keiner hat es geschafft seine fast perfekte Kombi aus zwei Top-of-the-Tabs und einem zweiten Platz zu schlagen. Herzlichen Glückwunsch!

Einen Titel teilen sich aber Lennart und Konrad, zusammen mit ihrem Vereinskollegen Tobias Kube: Die Goldene Socke für die meisten Turnierstarts der Saison. Tobias hält diesen Titel damit zum dritten Mal in Folge. Das nennen wir Durchhaltevermögen und wahre Liebe zur FDL!

Auf wahre Liebe zur FDL hoffen wir auch in der nächsten Saison wieder, und danken allen, die diese Saison teilgenommen haben!

Die Gedanken der Achten Minute zu den Geschehnissen am Bodden

Die Tabs vom Bodden

mc

1 Kommentar :

  1. Fun Fact zum Einzelredner-Duell zwischen Konrad und Lennart: Hätte Alex Labinsky beim Auftaktturnier in Mainz nicht gegen die Glocke geredet und dafür Punktabzug bekommen, wäre Lennart dort nur 3. geworden und würde sich die Goldmedaille nun mit Konrad teilen.

    AntwortenLöschen