Die Deutschsprachige Debattierliga (DDL) ist der Zusammenschluss dezentral organisierter Debattierturniere im deutschsprachigen Raum zu einem gemeinsamen ganzjährigen Wettbewerb. Gewertet werden die Leistungen von Clubs, Rednern und Juroren.
Das Regelwerk der DDL findet sich hier, Kontaktaufnahme mit den Koordinatoren Leonardo Martinez und Sibylla Jenner ist jederzeit per E-Mail möglich.

Sonntag, 3. Juli 2011

Elbe Open: Finalbreak

Im Finale drei mal Berlin, ein mal Greifswald.

Halbfinalthema war, ob Dominique Strauss-Kahn für die französische Präsidentschaft kandidieren soll.

Kommentare :

  1. Alle 3 BDU Teams im Finale gegen Greifswald.

    Damit ist die BDU im schlechtesten Fall Zweite und bekommt 16 Punkte.

    Mainz hat das Finale verpasst und erhält nur 9 Punkte.

    Somit wird die BDU auf Platz eins der FDL vorrücken. Entweder alleine (bei Sieg) oder gleichauf mit Mainz.

    Der Boddencup wird spannend.

    AntwortenLöschen
  2. Nicht ganz. Das beste Nicht-Final-Team ist München. Damit ist München auf Platz 5 bei diesem Turnier. Und Mainz als zweitbester HF-Verlierer auf Platz 6, wofür es sieben Punkte erhält.

    Worst Case für Berlin also: nur zwei Punkte Führung in der FDL.

    AntwortenLöschen