Die Deutschsprachige Debattierliga (DDL) ist der Zusammenschluss dezentral organisierter Debattierturniere im deutschsprachigen Raum zu einem gemeinsamen ganzjährigen Wettbewerb. Gewertet werden die Leistungen von Clubs, Rednern und Juroren.
Das Regelwerk der DDL findet sich hier, Kontaktaufnahme mit den Koordinatoren Leonardo Martinez und Sibylla Jenner ist jederzeit per E-Mail möglich.

Sonntag, 1. April 2012

Heidelberg siegt sich in Freiburg an die Spitze

Der Debating Club Heidelberg hat mit Johannes Sonnenholzner und Thomas Schmoch den Freiburger Schwarzwald-Cup gewonnen. In einer 3:2-Entscheidung setzen sich die beiden im Finale zum Thema "DHW Schlecker retten" gegen die Debatte Karlsruhe durch. Außerdem standen München und Freiburg im Finale.

Sein Sieg macht Heidelberg nicht zum alleinigen Spitzenreiter der Liga, weil der Schwarzwald-Cup wegen Unterschreitung der Mindestrednerzahl leider nur mit halber Gewichtung in die Wertung eingehen kann. Tübingen verbleibt daher auf einem ersten Platz. Freiburg und München verdrängen Hamburg und AFA Wien aus den Top-5.

Auch bei den Einzelrednern gibt es nun eine geteilte Spitzenposition: Almut Graebsch, die in Freiburg ihr zweites Tab in dieser Liga-Saison gewonnen hat, erobert Rang 1 nun ebenso zurück wie der vormal führende Zsolt Szilagyi, dem dafür im Breisgau Platz 5 genügt. Philipp Stiel liegt jetzt mit nur einem Punkt Rückstand auf Rang 3.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen