Die Deutschsprachige Debattierliga (DDL) ist der Zusammenschluss dezentral organisierter Debattierturniere im deutschsprachigen Raum zu einem gemeinsamen ganzjährigen Wettbewerb. Gewertet werden die Leistungen von Clubs, Rednern und Juroren.
Das Regelwerk der DDL findet sich hier, Kontaktaufnahme mit den Koordinatoren Leonardo Martinez und Sibylla Jenner ist jederzeit per E-Mail möglich.

Sonntag, 20. Mai 2012

Jena: Der Break

Nach ganzen sechs Vorrunden (siehe Themenliste) erreichen das Finale in Jena

     1.  Berlin mit Georg Sommerfeld und Johannes Häger,
     2.  München mit Katharina Heine und Valerio Morelli,
     3.  die Berlin/Marburg-Mischung aus Hauke Blume und Hannah Söffing,
     4.  Jena mit Johanna Schnies und Friederike Meyer zu Wendischhoff,
sowie neben den Chefjuroren Jonathan Scholbach und Juliane Mendelsohn: Ruben Brandhofer (Chair), Jonas Werner, Vivian Spitzhofer und Miriam Blank.

Die BDU wird somit mindestens an Heidelberg und Tübingen vorbeiziehen; im Falle eines Sieges von Georg und Johannes auch am aktuellen Spitzenreiter Mainz.

Das Thema des Finals lautet: Dieses Haus bekommt keine Kinder.

Die besten Redner nach Vorrunden:

     1.  Georg Sommerfeld (78,0), der damit Platz 2 der FDL-Tabelle übernimmt
     2.  Matthias Winkelmann
     3.  Johannes Häger punktgleich mit Hauke Blume, der auf Tabellenplatz 3 steigt
     5.  Valerio Morelli

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen