Die Deutschsprachige Debattierliga (DDL) ist der Zusammenschluss dezentral organisierter Debattierturniere im deutschsprachigen Raum zu einem gemeinsamen ganzjährigen Wettbewerb. Gewertet werden die Leistungen von Clubs, Rednern und Juroren.
Das Regelwerk der DDL findet sich hier, Kontaktaufnahme mit den Koordinatoren Leonardo Martinez und Sibylla Jenner ist jederzeit per E-Mail möglich.

Sonntag, 8. Juli 2012

Berlin siegt in Dortmund

Georg Sommerfeld, Patrick Ehmann und Matthias Winkelmann haben den debado-Cup 2012 in Dortmund gewonnen, damit den zweiten Saison-Sieg für die BDU eingefahren und den Berliner Vorsprung in der Tabelle ausgebaut. Georg war punktbester Finalredner.

Im Finale setzten sich die drei gegen die nach Vorrunden deutlich führenden Marburger Tobias Kube, Sven de Causemaecker und Sebastian Wamser durch.

Finalthema: "Zuckerbrot und Peitsche: Ist Belohnung eine andere Form der Bestrafung?"



Das Tab: hier.

Wartburg-Resümee: Aus Beobachtungen und Berichten vor Ort darf der Schluss gezogen worden, dass das ungewohnte Format gewisse Verwirbelungen ins Tab brachte. Kein Juror hatte nennenswerte Erfahrung im Wartburg-Format, sodass eine konsistente Anwendung der Bewertungskategorien nicht gegeben war. Eine Redezeit von nur 6 mal 7 Minuten pro Runde und die Möglichkeit, die Setzungen für den ganzen Tag am Morgen auszuteilen, erlaubte andererseits vier Vorrunden plus Finale an einem Tag - und eine Siegerehrung bereits um halb acht. Das Tabbing ist mit Excel nicht sonderlich schwierig; lediglich die Setzung der Juroren per Hand bedarf einiger Übersicht, wenn Clashes und Doppeljurierungen wie gewohnt vermieden werden sollen.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen